Darmcheck / Stuhluntersuchung

Unser Darm:

Unser Darm spielt für unsere Gesundheit eine zentrale Rolle. Der gesamte Verdauungstrakt ist die größte Grenzfläche des Menschen zur Außenwelt. Ca. 1 Tonne Nährstoffe werden pro Jahr beim Erwachsen durch die Grenze ins Körperinnere geschleust. Die Schleimhaut des Darms ist das Zollgebiet, an dem die Nährstoffe von den Schadstoffen getrennt werden. Unzureichend verdaute Nahrungsmittel, bakterielle Giftstoffe, Schwermetalle etc. werden vam Eindringen in den Blutkreislauf gehindert und wertvolle Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, Fette etc. werden aufgenommen und über das Blut im Körper verteilt. Damit kommt dem Darm eine wesentliche Rolle unserer Immunabwehr zu. Ein gestörtes Milieu im Darm wird im Fachjargon Dysbiose genannt und gilt als Risikofaktor für zahlreiche Krankheiten des gesamten Organismus. Die Darmdiagostik ist ein essentieller Bestandteil der naturheilkundlichen Behandlung und kommt besonders in Betracht bei:

  • Magen-Darmbeschwerden wie: Reizdarm & Reizmagen, Durchfall und/oder Verstopfungen
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn
  • Allergien: Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma & Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto, Psoriasis
  • Infektanfälligkeit / Abwehrschwäche
  • Migräne
  • Depressionen und Angsterkrankungen
  • Stoffwechselkrankheiten wie Adipostitas, HPU/KPU und Diabetes Mellitus

Auch Krankheitsbilder wie Autismus, Parkinson, Multiple Sklerose, Alzheimer und Demenz werden nach neuesten Forschungen mit einer Dysbiose des Darm in Verbindung gebracht.

Stuhluntersuchung Dysbiose
Röhrchen zur Stuhlentnahme

Die Diagnostik:

Die Darmdiagnostik wird mittels einer Stuhlprobe durchgeführt. Die Stuhlprobe entnehmen Sie entspannt zuhause und schicken Sie anschließend direkt ins Labor. Die Laborergebnisse geben uns Aufschluss über die Zusammensetzung der Darmflora mit nützlichen oder schädlichen Bakterien und Pilzen, über die Verdauungsleistung von Magen, Darm, Galle und Bauchspeicheldrüse der verschiedenen Lebensmittelgruppen (Eiweiße, Kohlenhydrate, Fette, Zucker und Stärke), über die Immuntätigkeit des Darms, über entzündliche Prozesse im Darm und über die Durchlässigkeit der Darmschleimhaut, das sog. „Leaky-Gut-Syndrom“.

Mittels Ihrer Ergebnisse können wir eine angemessene Therapie wählen und die Ursachen Schritt für Schritt angehen.